Odeon K67:

"Gesine Cresspahl kauft die New York Times wochentags am Stand ..."
(Uwe Johnson: Jahrestage)

Odeon K67 ist eine Plattform von Tobias Glaser für Projekte aus den Bereichen Architektur, Design und Kunst.
Sie landet im Öffentlichen für bestimmte Zeit. Als Sender und Empfänger vor Ort fungiert ein Kiosk K67.

Ein Kiosk ist gleichermaßen urbaner Zeichenspender und beiläufiger Ort. Auf Augenhöhe sind Architektur und Urbanität vereint. Ein Kiosk versinnbildlicht einen "Knotenpunkt alltäglichen Lebens"
(Hans Magnus Enzensberger).

Odeon K67 will ein Forum werden für Fragen der Gestaltung, interdisziplinär und für eine breite Öffentlichkeit.

Odeon K67 wurde im März 2007 begründet von Tobias Glaser, Freier Berater, Gestalter, Kurator, Dozent in den Bereichen Architektur, Design und Kunst.Die ersten Projekte wurden ab Sommer 2007 aufgelegt.

>>> Projektübersicht Odeon-K67 (pdf 640kb)

Wir danken sehr herzlich für Unterstützung und Unterkunft für Odeon-K67:

Prof. Dr. Florian Hufnagl,
ltd. Sammlungsdirektor, Die Neue Sammlung, Design in der Pinakothek der Moderne, München, sowie
Architekt Oliver Heiss, Geschäftsführer Architektur und Technik, Bayerische
Architektenkammer, München.

spacer
spacer spacer
spacer